MySports League: EHC Basel - EHC Chur

Gespeichert am/um Di., 13. 10. 2020 - 23:55
Okt.
13
2020
Saison
EHC Basel - EHC Chur 5:1
Christoph Perren
EHC Basel
5:1
(3:0 1:0 1:1)
EHC Chur

Überzeugender EHC Basel schlägt Chur mit 5:1

 (Bericht: Reto Büchler, Foto Christoph Perren)

Ein überlegender, spielstarker EHC Basel gewinnt zu Hause gegen den EHC Chur mit 5:1. Als zweifacher Torschütze und einmal Passgeber konnte sich Tommaso Terzago feiern lassen.

Basel aufsässig und spielfreudig

Mit dem EHC Chur war die Mannschaft zu Gast, bei welcher vor zwei Wochen mit 1:2. der erste Saisonsieg gelungen war. Basel musste auf für das heutige Spiel auf die krank gemeldeten Center Vogt und Flügel Sahli verzichten. Für Vogt wechselten sich die drei anderen Center Alihodzic, Himelfarb und Kellenberger in den vier Sturmlinien ab.  Basel konnte praktisch über die ganze Spielzeit hinweg Druck ausüben. Die Spieler waren viel unterwegs, spielfreudig, körperlich präsent, zweikampfstark und hielten das Tempo hoch. So hatte man die Bündner jederzeit im Griff und kam zu zahlreichen Chancen. Im Gegensatz zum letzten gegen Wiki-Münsingen war man zudem in der Chancenauswertung etwas effizienter.

 

 

Drei Tore in vier Minuten

Für das erste Tor benötigte Basel aber etwas Hilfe des Churer Topscorers. Sablatnig wurde für einen Check gegen den Kopf von Steinmann für zwei plus zehn Minuten auf die Strafbank geschickt. Terzago schoss im folgenden Powerplay zur Führung unter die Latte. Knapp zwei Minuten später verwertete Steinmann einen Abpraller zum 2:0 und weitere zweieinhalb Minuten später lenkt Zahner einen Schuss von Steinmann zum 3:0 ab. Trotz starker Überlegenheit mit Topchancen von Alihodzic, Himelfarb, Büsser und einem Pfostenschuss von Schnellmann traf Basel im Mitteldrittel nur einmal. Mit einer Fast-Kopie seines ersten Tores trifft Terzago abermals im Powerplay. Mit Kellenbergers Schuss an den Pfosten (der Sechste Schuss an die Torumrandung in zwei Spielen) folgte Chance um Chance. Eine davon konnte Smith nach einem wunderbaren Querpass von Kellenberger zum 5:0 verwerten.

Am Samstag zum Leader

Mit dem sicheren Vorsprung liess das Tempo und die Konzentration etwas nach. So kamen auch die Gäste gegen Schluss des Spiels zu den ersten guten Möglichkeiten des Spiels. In der 51. Minute hält Haller mit einer mirakulösen Parade sein Tor noch rein. In Unterzahl war er jedoch gegen Buchers Abschluss fünf Minuten vor Schluss machtlos. Das war der einzige Makel bei dieser überaus erfreulichen Leistung der ganzen Mannschaft. Nun gilt es diesen Elan für das Spiel gegen Tabellenführer Huttwil am nächsten Samstag um 17:30 Uhr mitzunehmen.

 

Beat Renggli im Interview nach dem Spiel

 

Fabian Steinmann im Interview nach dem Spiel

 

EHC Basel – EHC Chur 5:1 (3:0 1:0, 1:1)

St. Jakob Arena, Basel 815 Zuschauer

Schiedsrichter: Daniel Schüpbach; Gilles Wermeille, Quentin Guélat

Best-Player Saison: Basel: Himelfarb; Chur: Sablatnig

Best-Player Chur: Basel: Terzago; Chur: Liechti

Tore: 12. Terzago {2} (Himelfarb {6}, Molina {3}) 1:0, 13. Steinmann {1} (Terzago {6}, Alihodzic {3}) 2:0. 16. Zahner {2} ( Steinmann {4} 3:0. 34. Terzago {3} (Molina {4}, Himelfarb {7}) 4:0. 48. Smith {1} (Kellerberger {1}, Demuth {2}) 5:0. 55. Bucher (R. Fischer) 5:1.

Schüsse: Basel: 44: Chur: 22 (20:7; 10:4; 14:11)

Strafminuten:  3 mal 2 Minuten gegen Basel; 5 mal 2 Minuten und 2 mal 10 Minuten gegen Sablatnig (Check gegen den Kopf) und Furrer (Bandencheck) gegen Chur.

Bemerkungen: 31. Pfostenschuss Schnellmann. 42. Pfostenschuss Kellenberger

EHC Basel: Haller (ET: Guggisberg); Maurer, Büsser; Schmutz, Molina; Steinmann, Hagen; Smith, Hermkes; Zwissler, Alihodzic, Terzago; Demuth, Dietrich, Schir; Marbot, Kellenberger; Kiss; Zahner, Himelfarb, Schnellmann, Headcoach: Christian Weber. Assistent-Coach: Beat Renggli. Abwesend: Studer, Vogt, Sahli, Löhrer.

EHC Chur; Sarkis (ET: Kortin); John, Klopfer; W.Haueter, R. Fischer; Schnetzer, Liechti; Furrer; Bruderer, Knuchel Sablatnig; Bucher, Pea-Triana, Neurauter; Moser, Capaul, R. Haueter; Cola, Frehner, S. Fischer. Headcoach: Tomas Tamfal.

R.

Rang Team Spiele Tore Punkte
1 Hockey Huttwil 6 29:4 18
2 EHC Bülach 6 17:13 12
3 EHC Thun 6 25:15 12
4 EHC Dübendorf 5 15:10 11
5 EHC Arosa 5 13:11 10
6 EHC Basel 7 22:21 10
7 EHC WIKI-Münsingen 6 16:20 7
8 EHC Seewen 4 10:11 6
9 HC Düdingen Bulls 5 14:21 6
10 SC Lyss 7 15:32 4
11 HCV Martigny 4 12:20 3
12 EHC Chur 7 13:23 3