EHC Basel - HC Valais-Chablais

Aug
17
2018
Saison
EHC Basel
3:4 n.V.
(1:1 0:0 2:2)
HC Valais Chablais

Intensives Spiel endet mit Niederlage nach Verlängerung  

In seinem zweiten Testspiel verlor der EHC Basel gegen den HC Valais Chablais I mit 3:4 nach Verlängerung. Trotz der knappen Niederlage kann der Test gegen den Ligakonkurrenten als erfolgreich bezeichnet werden. Denn es ging sehr intensiv zu und her auf dem Eis der St. Jakob Arena. Somit eine ideale Vorbereitung auf die kommenden Ernstkämpfe gegen starke Gegner in einer ausgeglichenen Liga.

Mit Patrick Hogel (21, vom HC Kosice) und Kevin Bösiger (26, von Zuchwil) kamen zwei Verteidiger als Testspieler zum Einsatz. Im Tor spielte für den angeschlagenen Osterwalder, Damian Guggisberg, der eine gute Partie zeigte. Auch seine Mitspieler wussten zu gefallen. Die Anfangsphase gehörte bis zum Führungstreffer von Schir dem Heimteam. Danach reagierten die Walliser heftig und hatten mehrere Chancen zum Ausgleich. Dieser folgte dann mit einem schnell vorgetragenen Gegenangriff durch Cheseaux nach 17 Minuten.

Im Mitteldrittel wurde das Spiel gehässiger und nahm auch an Intensität zu. Tore waren aber Mangelware, auch, weil während Tuffets Abschluss das Tor verschoben und damit der mögliche Treffer nicht gegeben wurde. In der 46. Minute nutzte das Team aus Martigny einen Fehler in der Verteidigung der Basler eiskalt und ging erstmals in Führung. Der EHC wusste zu reagieren. Hunziker glich nach schönem Querpass von Schnellmann aus. Gegen Ende der regulären Spielzeit drückten die Gäste nochmals aufs Tempo. Der Lohn war das 2:3 durch Guex. Trainer Albert Malgin war nun gezwungen kurz vor Schluss ein Timeout zu nehmen und Guggisberg durch einen 6. Feldspieler zu ersetzen. Auf Pass von Lanz gelang Tuffet mit einem satten Schuss tatsächlich noch der Ausgleich.

Die Verlängerung durfte Basel in Überzahl beginnen. Es war jedoch Galland, der 11 Sekunden vor Schluss bei 3 gegen 3 den Siegtreffer erzielte. Das Spiel zeigte, dass auch in der neuen Spielzeit mit den Wallisern gerechnet werden muss. Sehr wirblig in der Offensive und eine gute Schussqualität. Aber auch die Spieler des EHC Basel müssen sich nicht verstecken. Da ist viel Talent und Potential vorhanden.

Bereits knapp 22 Stunden nach Spielschluss müssen die Spieler nun schon wieder in die Schlittschuhe. Am Samstag 18. August folgt um 20:15 Uhr das Spiel gegen den Partnerclub EHC Olten aus der Swiss League. Bereits ab 15:00 Uhr beginnt das Saisoneröffnungsfest mit Mannschaftspräsentation und Autogrammstunde. Auch unter den Gästen des Spiels wird der Schweizer Nationalspieler Denis Malgin vom NHL Club Florida Panthers sein. 

EHC Basel – HC Valais Chablais I 3:4 n.V. (1:1, 0:0, 2:2, 0:1)

St. Jakob Arena – 109 Zuschauer

Schiedsrichter: Thomas Aegerter; Nicola Cantamessi, Kevin Pfister

Strafen: 6 mal 2 Minuten plus 1 mal 10 Minuten (Bösiger) gegen Basel; 4 mal 2 Minuten plus 1 mal 10 Minuten (Riedi) gegen Valais Chablais.

Tore: 7. Schir (Pozzorini, Hrabec) 1:0. 17. Cheseaux (Vermeille, Riedi).1:1. 46. El Assaoui (Guex, Martinez) 1:2. 48. Hunziker (Schnellmann) 2:2. 58. Guex (Gailland, Seydoux) 2:3. 59. Tuffet (Lanz, Vogt) 3:3. 65. Gailland (Seydoux, Vermeille) 3:4.

Bemerkungen: 59.Timeout Basel.

EHC Basel: Guggisberg (ET Probst); Maurer, Hagen; Hogel, Bösiger; Hunziker, Liechti; Spies, Reinhard; Schnellmann, Vogt Gfeller; Hrabec, Pozzorini,Schir, Lanz; Tuffet, Sahli, Lanz, Dietrich, Bertschy, Lehner. HC: Albert Malgin, AC: David Malicek.

Absenzen: Osterwalder, Marois, Fröhlicher, Cederbaum,

HC Valais Chablais I: Streit (ET:Baud); Vermeille, Cheseaux, Marghitola, Pelletier; A. Currit, F. Currit; Oudelet; Seydoux, Gailland, Bonvin; Sammali, Delessert; Riedi; Guex El Assaoui, Martinez; Petkovic, Merola, Stjepanovic HC: Adrien Plavcic AC: Christophe Brown. Absenzen: Loeffel, Renvall; Taccoz, Betend.