EHC Basel - HC Ajoie

Gespeichert am/um Do., 30. 07. 2020 - 23:14
Sep
01
2020
Saison
EHC Basel - HC Ajoie 3:4 (TEST)
Christoph Perren
EHC Basel
3:5
(2:2 1:2 0:1)
HC Ajoie

 

Knappe Niederlage für den EHC Basel gegen den HC Ajoie

(Bericht: Reto Büchler; Foto Christoph Perren)

 Mit dem HC Ajoie traf eine Spitzenmannschaft der Swiss League sowie letztjährige Cupsieger für einen Test auf den EHC Basel. Das Heimteam zeigte dabei einen guten Auftritt und verliert nur knapp mit 3:5.

 Das Spiel

Unterhaltsam und flüssig mit wenigen Unterbrechungen. Der EHC Basel zeigte sich dabei durchaus auf Augenhöhe gegen die eine Liga höher spielenden Jurassier.  Zwar forderten die Gäste erwartungsgemäss die Basler Defensive um Torhüter Haller zeitweise stark. Basels Torhüter wurde dabei von seinen Vorderleuten gut abgeschirmt, sodass viele Schüsse danebengingen. Das was durch ging, war dann oft eine Beute Haller, der einige mirakulöse Paraden zeigte. Aber auch Basel gefiel durch frisches Angriffsspiel. Anfang Mitteldrittel hatten Zwissler, Alihodzic und Himelfarb sogar hochkarätige Chance, um Basel in Führung zu schiessen. Der Pfostenschuss von Camichel in der 44. Minute läutete in der Folge eine Druckphase der Gäste ein, was in einen Zweit Tore Vorsprung mündete. Basel kämpfte sich jedoch zurück und hielt die Partie bis 18 Sekunden vor Schluss spannend.

 Die Tore

Im Powerplay trifft Jonathan Hazen zur Führung von Ajoie, Innerhalb von fünf Minuten folgen weitere drei Tore. Zunächst musste Schir nach schönem Pässchen von Vogt nur noch einschieben. Danach stocherte Frei an Haller vorbei zur abermaligen Gästeführung. Nur kurze Zeit später erzielte Testpieler Terzago nach einer tollen Einzelleistung mit einem Lupfer das 2:2. Es dauerte bis fast Ende Mitteldrittel bis die zwei ausländischen Verstärkungsspieler von Ajoie, Devos und Hazen, auf 2:4 erhöhen konnten. Noch vor Ende des Mitteldrittels sprintete Zwissler von Terzago wunderbar eingesetzt los und verkürzte zum 3.4. Die Entscheidung fiel erst 18 Sekunden vor Schluss, als Frei mit seinem 2. Treffer ins verwaiste Basler Tor zum 3:5 trifft.

 Die Testspieler

Mit Verteidiger Smith und Stürmer Terzago konnten gegen Ajoie zwei Testspieler überzeugen. In seinem dritten Spiel für den EHC Basel zeigte sich Smith defensiv aufsässig sowie flexibel in der Spielauslösung. Terzago in seinem ersten Spiel für Basel beweglich, treff- und passsicher.

 Nächste Spiele

Zwei Wochen vor Beginn der Meisterschaft trifft Basel am Freitag, 20:30 Uhr auf den HC Luzern und am folgenden Dienstag um 20:15 Uhr auf den HC Sierre. Das erste Meisterschaftsspiel folgt dann am Samstag, 19. September um 17:30 Uhr zu Hause gegen den EHC Thun.

. 

EHC Basel – HC Ajoie 3:5 (2:2; 1:2, 0:1)

St. Jakob Arena, Basel – 267 Zuschauer

Schiedsrichter: Christian Potocan, Christophe Grossen; Marc Stefan Dittli, Rico Dufner

Tore: 12. Hazen (Devos, Schmutz) 0:1. 14. Vogt (Schir) 1:1. 16. Frei 1:2. 17. Terzago (Zwissler) 2:2. 35.  Devos (Biermann, Eigenman) 2:3.37. Hazen (Frossard) 2:4. 39. Zwissler (Terzago) 3:4. 60. Frei (Schmutz) 3:5.

Strafminuten:  2 mal 2 Minuten plus 1 mal 10 Minuten (Molina wegen Bandencheck) gegen Basel; 2 mal 2 Minuten gegen Ajoie.

Schüsse: Basel: 19; Ajoie: 36 (6:11, 10:14, 3:11)

Bemerkungen: 44. Pfostenschuss Camichel. 59. Timeout Basel.

 EHC Basel: Haller (ET: Guggisberg); Büsser, Molina; Steinmann, Hagen; Maurer, Smith; Studer, Hermkes; Sahli, Kellenberger, Kiss; Zwissler, Alihodzic, Terzago; Demuth, Himmelfarb, Schnellmann; Zahner, Vogt, Schir; Headcoach: Christian Weber. Assistent-Coach: Beat Renggli. Abwesend: Marbot, Dietrich, Löhrer, Auriemma, Schmutz

 HC Ajoie: Müller (ET: Nanchen); Pouilly, Roullier; Eigenmann, Bierbaum; Hofmann, Casserini; M. Gfeller. Schmutz, Devos, Frei; Joggi, Frossard, Hazen; Schnegg, Mäder, Huber; C. Gfeller, Macquat, Camichel. Headcoach: Gary Sheehan.